Warum diese Nothilfe?


Warum also?


Viele denken, kleine Hunde geraten nicht in Not.
Wer gibt schon so ein zuckersüßes Hündchen ab?

Beim Tierschutz landen doch nur alte, große, gefährliche, agressive Hunde...

Nein, das ist nicht so.

Alle Rassen und jeder Art und jeder Charakter von Hund kann betroffen sein.

Sicher findet man beim Tierschutz mehr große Hunde.
Aber auch die kleinen Hunde brauchen Fürsprecher.
In anderen Ländern macht die Unmenschlichkeit nicht vor Größe, Art und Aussehen der Hunde Halt.

Leider werden auch hier in Deutschland kleine Hunde (Moderassen) unbedacht als Modeassecoire angeschafft und werden dann wieder abgegeben.

Häufig noch über Kleinanzeigen.

Natürlich gibt es auch viele andere Gründe, warum man einen Hund abgeben muss.

Sinnvoll und hilfreich kann es sein, sich an den Tierschutz zu wenden, der bei der Vermittlung unterstützen kann.


Einige Vereine haben Probleme, Pflegestellen für kleine Hunde zu finden weil sie mit Großen belegt sind. Auch hier kann eine rassespezifische Tierschutzinitiative mit ihrem Verein helfen.


Rassespezifische Organisationen haben Sinn und Vorteile: 

- sie können Interessenten gut über die Eigenschaften der Rassen beraten
- Interessenten finden einen Anlaufpunkt, wo sie bei ihrer Suche unterstützt werden. Sie können immer wieder schauen und in Kontakt bleiben bis sie den passenen Hund ihrer Rasse gefunden haben.
- wenn wir viele Hunde auch von anderen Vereinen aufnehmen können bietet die Chihuahuanothilfe die Möglichkeit, hier und bei unseren Links gezielt suchen zu können, ohne viele Vereinshomepages abklappern zu müssen.
-wir helfen bei der Suche nach dem richtigen Hund und erklären wichtiges zum Thema Tierschutzhund
 
Hier werden aber auch andere Hunde als Chihuahuas vorgestellt. Denn wenn Hilfe gebraucht wird, wird geholfen wenn es irgendwie geht.




Was wir tun wollen:

1. Rettung von Chihuahuas und deren Mischlinge aus Notsituationen und Vermittlung dieser Hunde

2. Pflegestellen suchen oder zur Verfügung stellen für die Zeit bis zur Vermittlung oder Überbrückung einer Notsituation.

3. Bei Bedarf Pensionen für Chihuahuas in Not finden (z.b. bei akuter Tötungsgefahr).

4. Vor- und Nachkontrollen im Zusammenhang mit Vermittlungen durchführen.

5. Anderen Vereinen wenn möglich mit Vermittlungshilfe (Internet, Foren, mündlich...), Pflegestellen oder Sachspenden für Chihuahuas unterstützen.

6. Unterhaltung einer Internetseite und schalten von online- Anzeigen und deren Verwaltung.